https://www.naturparke-steiermark.at/medien/Mooslandl-Steirische-Eisenwurzen_c_Claudia-Lindner.jpghttps://www.naturparke-steiermark.at/medien/Steirische-Eisenwurzen02_copy3.jpghttps://www.naturparke-steiermark.at/medien/Steirische-Eisenwurzen05_copy3.jpg

Naturpark Steirische Eisenwurzen

Wild & sanft - vom Wildwasserrafting zum Geopark


Nothklamm, Nationalpark-Gesäuse, Foto: StefanLeitner

Sommerferien im Norden der Steiermark

Rafting auf der Salza ist eine Herausforderung für Sportler – Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren sind auf dem längsten Wildwasserfluss Österreichs in Kajak, Kanu und Schlauchboot unterwegs. In den engen Schluchten finden auch Klettersportler viele Touren mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden: Canyoning wird immer beliebter im Naturpark Steirische Eisenwurzen! Etwas ruhiger und trotzdem sehr beschaulich geht es bei einer Floßfahrt auf der Enns (Österreichs längstem Binnenfluss) zu.

GeoRafting, Nationalpark-Gesäuse, Foto: StefanLeitner

Wir erkunden die Alpen zwischen Hochschwab, Hochkar und Gesäuse mit Mountainbikes und auf Haflinger-Pferden. Die Buchsteinrunde bietet herrliche Ausblicke auf diese besondere Bergwelt. Weitere Tourenvorschläge - auf für E-Biker - finden Sie auf www.gesaeuse.at.

Oma, Opa und die kleineren Kinder wandern durch die Berge hier im Norden der Steiermark. Wir treffen uns bei einer Almhütte und gönnen uns eine Jause. Die Aussicht, die Bergluft und die Ruhe: das ist für uns Erholung!

Ausflugsziele in der steirischen Eisenwurzen

Der nördlichste Naturpark der Steiermark ist als einziger Naturpark Österreichs aufgrund seines bedeutenden geologischen Erbes gleichzeitig UNESCO Global Geopark.

Im Geopark und vor alle im GeoDorf Gams können wir die Entstehung der Erde hautnah erleben.

GeoWerkstatt, Nationalpark-Gesäuse, Foto: StefanLeitner

Am GeoPfad Gams z. B. durchwandern wir 250 Mio. Jahre Erdgeschichte, die von Sandstränden und warmen Lagunen erzählen. Die Schulkinder besuchen bei Schulerlebnistagen oder Projektwochen die Kraushöhle in Gams, das Palfauer Wasserloch und das GeoZentrum Gams, das Forstmuseum Silvanium in Grossreifling und das Museum "HochQuellenWasser" in WildalpenZum Glück bleibt uns das Forstmuseum erhalten, weil es unter Naturschutz steht.

Kraushöhle, Nationalpark-Gesäuse, Foto: StefanLeitner

Am liebsten sind wir alle – Kinder und Erwachsene - im Wasserpark- und Erlebnispark Eisenwurzen. Wir stauen Wasser, leiten es um, lassen uns davon tragen und bestaunen seine Kraft an 45 Stationen. Und sollte es einmal regnen gibt es ein spannendes Regenwetterangebot.

Unterkunft im Naturpark

Naturhotel Schloss Kassegg, Gasthöfe, Privatzimmer, Jugend- & Familienunterkünfte (Hüttendorf oder Selbstversorger), Ferienwohnung, Campingplätze, Urlaub am Bauernhof oder Reiterhof – die qualitätsgeprüften Naturpark-Partnerbetriebe erfüllen gerne unsere Urlaubswünsche. Sie kennen „ihre“ Eisenwurzen und haben immer einen Tipp für einen Ausflug und ein Naturerlebnis parat.

Wir machen Urlaub im Schlosshotel. Ein Naturparkfrühstück mit viel Zeit während die Kinder im Freien unterwegs sind: das ist der beste Start in einen Urlaubstag!

-> Zu den qualitätsgeprüften Naturpark-Partnern in der Steirischen Eisenwurzen

Essen und Trinken – die Naturparkspezialitäten

Der Namen Gesäuse spiegelt sich auch im zarten „Gesäuse Wild", aus dem herrliche Gerichte in der Genussregion Gesäuse Wild kreiert werden. Der Papa schwört auf Wildleberpastete. Die Kinder entscheiden sich für „Styria Beef" und ich freue mich auf ein Gericht aus Schafkäse und frisches Bauernbrot. Die Gesäuse-Partner bieten auch Apfelsaft, Apfelmost, Sekt und Frizzante, Edelbrände, Kräuter und Honig - natürlich beste Qualität aus der Eisenwurzen an.

Steirische Eisenwurzen, Foto: Franz Kovacs


Daten und Fakten 2018

Über den Naturpark Steirische Eisenwurzen:

  • 1996 gegründet
  • Unsere Kulturlandschaft: Schluchten- und Flusslandschaften an Enns und Salza mit Rotbuchenmischwäldern, Streuobstwiesen und Almenland
  • Unser Leitthema: Geologie & Wasser
  • Unser Leitprodukt: Wildwassersport
  • Fläche: 586 km²
  • 6.100 EinwohnerInnen
  • 3 Naturpark-Schulen
  • 10 NaturvermittlerInnen
  • 65 Nächtigungsbetriebe (davon 9 Naturpark-Partnerbetriebe)
  • 17 Naturpark-Spezialitäten-PartnerInnen

Naturjuwele

  • Mühlbach
  • Nothklamm mit Kraushöhle und Pitzengraben
  • Wasserlochklamm mit fünf Wasserfällen


Weitere Ausflugsziele

Museum HochQuellenWasser Wildalpen, Forstmuseum Silvanum, GeoRafting mit Palfauer Konglomeratschlucht, GeoDorf Gams, Arzberghöhle Wildalpen, Burgruine Gallenstein, Spitzenbachklamm


4 Naturpark-Gemeinden


Seltene Pflanzen, seltene Tiere

Felsenbirne, Petergstamm, Schneerose, Orchideen, Seidelbast, Türkenbund, Herzbeere; Huchen, Äsche, Feuersalamander, Haselhuhn, Johanneskäfer


Schutzgebiete

Landschaftsschutzgebiete: Ennstaler und Eisenerzer Alpen, Hochschwab – Zeller Staritzen; Naturschutzgebiete: Wildalpener Salzatal, Wegscheider Teich; Europaschutzgebiete: Ennstaler Alpen / Gesäuse; Nationalpark Gesäuse; Naturdenkmäler

Auszeichnungen

  • Europäischer Geopark
  • UNESCO Global Geopark
  • Genussregion Xeis Edelwild

Leitveranstaltungen

  • Naturparkfest
  • Thomasniglo Gams
  • Hammerschmiedteufeln St. Gallen
  • Glöcklerlauf Wildalpen
  • Hoffest Feldbauer in Landl
  • Herbstfest Roislechner in Weißenbach/Enns

Die Kulturlandschaftsbeschreibung Steirische Eisenwurzen zum Download als pdf

 Landkarte Steirische Eisenwurzen
-> Landkarte ansehen

Naturpark Steirische Eisenwurzen im Winter

Schitouren gehen und Schneeschuhwandern,
knisterndes Kaminfeuer und leiser Schneefall:
Wintersport und Winterruhe im Naturpark Steirische Eisenwurzen


Dichte Schneeflocken fallen auf verschneite Almen. Der Schneefall schluckt alles Laute.
Vom Rauchfang des Bauernhauses steigt eine Rauchfahne auf. Durch die Fenster leuchtet das Kaminfeuer. Langsam kehrt Ruhe in uns ein. Wir sind angekommen im Winterurlaub im Naturpark Steirische Eisenwurzen.

Winter im Naturpark Steirische Eisenwurzen


Schitouren gehen, Schneeschuh wandern, rodeln und Eisstock schießen

Nach 3 Stunden Aufstieg sind wir am Ausgangspunkt unserer Schitour am Gamsstein im Naturpark Steirische Eisenwurzen angekommen. Einen Schluck Tee gönnen wir uns und ab geht es talwärts durch die winterliche Schneelandschaft. Meine Tochter möchte Schneeschuhwandern und mit dem Pferdeschlitten am Abend zum Essen fahren. Vater und Sohn werden morgen den Eisstock auf die Daube schießen.

Die Kinder und ich rodeln auf der hauseigenen Eschauer Rodelbahn beim Gasthaus Eschau um die Wette. Der Sieger darf morgen die Gruppe beim Winterritt anführen. Ich habe gute Chancen!

Schneeblume im Naturpark Steirische Eisenwurzen

Essen und Trinken – die Naturpark-Spezialitäten

Der Namen Gesäuse spiegelt sich auch im zarten „Gesäuse Wild“, aus dem herrliche Gerichte in der Genussregion Gesäuse Wild kreiert werden. Der Papa schwört auf Wildleberpastete. Die Kinder entscheiden sich für „Styria Beef“ und ich freue mich auf ein Gericht aus Schafkäse und frisches Bauernbrot. Die Naturpark-Spezialitäten-Partner bieten auch Apfelsaft, Apfelmost, Sekt und Frizzante, Edelbrände, Kräuter und Honig - natürlich beste Qualität aus der Eisenwurzen an.

Salza im Naturpark Steirische Eisenwurzen

Unterkunft im Naturpark

Gasthof, Ferienwohnung, Urlaub am Bauernhof, Privatzimmer, Reiterhof –die qualitätsgeprüften Naturpark-Partnerbetriebe bieten ein vielfältiges Urlaubsangebot.

Wir urlauben in einer Ferienwohnung, für uns allein, mit offenem Kamin inmitten der Ruhe des Naturparkes. Draußen schneit es wieder. Drinnen knistert das Feuer im Kamin. Wir haben Zeit für ein gutes Buch, Zeit für Gespräche. Wir sind im Winterurlaub.


Kontakt

Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen
Markt 35
8933 St. Gallen

Tel.: +43 (0)3632/7714

E-Mail: naturpark@eisenwurzen.com

Web: www.eisenwurzen.com


-> Zu den Angeboten im Naturpark

 

Übersichtskarte
Übersichtskarte Steiermark Naturparke
Veranstaltungskalender
alle Termine anzeigen »
Suchfeld

Social & Sharing
Übersetzen

 

SteirischeNaturparkLogo

 

 

Steiermark-Logo

 

 

 

Oesterreischische-NaturparkLogo

 

 

Logo Naturkundemuseum

 

 

Swarovski Optik

 

 

Natura 2000

 

Naturparke sterreichs