/medien/Schwarzensee-Raffalt.jpg/medien/Steirerkrapfen-Raffalt.jpg/medien/Wanderschuhe-Moritz.jpg/medien/Zaunerhütte-Raffalt.jpg

Naturpark Sölktäler

Wandern am Schwarzensee, Steirerkas verkosten und Natura MIRABILIS erleben

Wir wandern durch beinahe unberührte Natur. Heute geht es auf den Großen Knallstein (2.599m) einem der höchsten Berge im Naturpark. 

Durch Wälder und über wunderschöne Almwiesen passieren wir die Klafferkessel und erhaschen auch einen Blick auf den höchsten Berg der Steiermark, den Dachstein.


Ausflugsziele in den Sölktälern

Das Schloss Großsölk stammt aus dem Mittelalter. Heute ist es Naturparkhaus mit Naturparklabor, ständiger Ausstellung "Natura Mirabilis", Sonderausstellung „Das Gold der Almen – der Ennstaler Steirerkas“. Das Jahrhunderte alte Messnerhaus in St. Nikolai wurde in jahrelanger Detailarbeit restauriert und ist heute das Kulturzentrum des Naturparkdorfes.

Schloss Großsölk, Foto: Naturpark Sölktäler

Auf familienfreundlichen Themenwanderwegen finden wir Schautafeln zur Entwicklung der Sölktäler und der Pflanzen- und Tierwelt von der Eiszeit bis heute. Wir wandern zum Schwarzensee bei der Breitlahnalm. Rund um dieses Naturpark-Juwel suchen wir uns die schönste Almhütte aus und gönnen uns Butterbrot mit Ennstaler Steirerkas.

Das Marmorbergwerk fasziniert uns: Meterhohe Wände aus buntem, extrem harten Sölker Marmor ragen in den Himmel. Er wird in Kleinsölk abgebaut und in die ganze Welt exportiert.

Ennstaler Almdiplom –
eine kulinarische Wanderung mit Auszeichnung

Der Ennstaler Steirerkas ist das kulinarische Wahrzeichen des Enntales. Die „Roas“ beginnt im Naturparkhaus Schloss Großsölk. Hier besuchen wir die Sonderausstellung „Das Gold der Almen“ und erfahren alles Wissenswerte über den Ennstaler Steirerkas.

Gemeinsam mit einem speziell ausgebildeten Almführer geht es danach auf eine Alm. Kühe melken, Krapfen backen, Wissen über Almpflanzen und Tiere - das alles und vieles mehr muss eine Sennerin auf der Alm beherrschen. Hier können wir unser Wissen und unsere Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Nach bestandener Prüfung erhalten wir das Original Ennstaler Almdiplom.

Bewegung und Sport im Naturpark

Sport hat im Naturpark immer mit den Bergen zu tun: Wandern, Klettern im Abenteuerpark (mit Kletterhalle), Nordic Walking oder schwimmen im Naturparkbad Mössna - alles wird vom Hochgebirge eingerahmt.

Zeit zum Sein haben

Ruhe, Langsamkeit, Berge und Wasser im Naturpark strahlen Ursprünglichkeit, mehr noch - Zeitlosigkeit - aus. Menschen empfangen uns mit echter Gastlichkeit. Die Naturparkpartner sind Gastgeber mit Herz: Sie kennen und lieben ihre Berge. Deshalb machen wir Urlaub im Herzen Österreichs: Zeit zum Sein, Ruhe ohne Ablenkung von außen, Erholung für Körper und Seele. Willkommen im Naturpark Sölktäler!

Daten und Fakten 2017

Über den Naturpark Sölktäler:

  • 1983 gegründet
  • Unsere Kulturlandschaft: Trogtäler der Niederen Tauern
  • Unser Leitthema: Säumerei & Bergerlebnis – Auf den Spuren der Vorfahren
  • Unser Leitprodukt: Sölker Marmor & Ennstaler Steirerkas
  • Fläche: 288 km²
  • 1.600 EinwohnerInnen
  • 5 Naturpark-FührerInnen
  • 3 Naturpark-Schulen
  • 69 Nächtigungsbetriebe (davon 6 Naturpark-Partnerbetriebe)

Die Kulturlandschaftsbeschreibung Sölktäler zum Download als pdf

Landkarte Sölktäler
-> Landkarte ansehen

Kontakt

Naturpark Sölktäler
Stein an der Enns 107
8961 Sölk

Tel.: +43 / 3685 20 903
Fax: +43 / 3685 20 903-19

E-Mail: naturpark@soelktaeler.at

Web: www.soelktaeler.at


-> Zu den Angeboten im Naturpark

-> Direkt zum Naturpark Sölktäler im Winter

Übersichtskarte
Übersichtskarte Steiermark Naturparke
Veranstaltungskalender
alle Termine anzeigen »
Suchfeld

Social & Sharing
Übersetzen

 

SteirischeNaturparkLogo

 

 

Steiermark-Logo

 

 

 

Oesterreischische-NaturparkLogo

 

 

Logo Naturkundemuseum

 

 

Swarovski Optik

 

 

Natura 2000

 

Naturparke sterreichs