/medien/see-almenland.jpg/medien/Garten-Almenlandhof.jpg/medien/Raabklamm-Pollhammer.jpg/medien/Teichalmsee-Almenlandbuero.jpg

Naturpark Almenland

Von Riesenochsen am blauen See – Sommerferien im Almenland Teichalm - Sommeralm

Was für ein Land, der Naturpark Almenland! Saftig-grüne Wiesen und dunkelgrüne Wälder auf sanften Hügeln. Dazwischen rote Tupfen: die Dächer der Bauernhäuser. Und in der Mitte, eingebettet in ein weites Hochplateau: der dunkelblaue Teichalmsee mit den bunten Tretbooten. Rundherum: hellbraune und dunkelbraune Punkte: „Almo“-Ochsen, die delikates Rindfleisch liefern und Pferde, die den Sommer auf der Alm genießen dürfen. Die Seele wird ruhig und die Menschen entspannen sich – im wahrsten Sinne des Wortes.

Sport und Outdoor-Aktivitäten im Almenland

Die Sonne wärmt die Wanderer und beobachtet die Kletterer in den Felswänden des Klettersportzentrums Breitenau. Die Kinder sausen die 56 m lange Rutsche hinab in den Badeteich im Sport- und Freizeitpark Passail. Reiter erkunden die Almen und am 18-Loch-Almenlandgolfplatz im Passailer Kessel rollen die weißen Bälle über den grünen Rasen. Paraglider und Drachenflieger gleiten lautlos durch den endlos-blauen Himmel.

Naturerlebnis und Gesundheitsangebote im Naturpark

Sommer und Winter – die Natur- und LandschaftsführerInnen führen Sie ein in die Schönheiten des Naturparks auf geführten Wanderungen und Erlebnistouren. Schmöckern Sie im Naturpark-Erlebnisprogramm und gehen Sie bei einer Tour mit!

Im Naturpark sind auch unsere Gesundheitspartner für Sie da. Heilmasseur, Kräutergärtner, Trainer oder Lebens- und Sozialberater bringen Ihre Gesundheit zum Blühen.

Und unter der Almenland-Erde? Da erforschen Kinder und Erwachsene den Schaustollen Arzberg, die Grasslhöhle das Katerloch oder die Lurgrotte, die zu den schönsten Tropfsteinhöhlen Österreichs gehört. Von der Erde in den Himmel – das ist die Bärenschützklamm, die steil von Mixnitz hinauf auf die Teichalm führt und wohl eines der schönsten Naturjuwele ist. Ebenfalls ein Ausflugsziel der besonderen Art ist die Raabklamm, die längste wasserführende Klamm Österreichs.

Sollte das Wetter jede Aktivität im Freien vereiteln, so stehen die Hallenbäder und Wellness-Oasen zur wohligen Entspannung bereit.

Theater und Kunst im Naturpark

Die Almländer pflegen und gestalten ihr Land seit Jahrhunderten. Sie pflegen aber auch das Theaterspiel (Huab´ntheater in auf der Brandluckn und die Burgspiele Stubegg) und die Musik: Die "Stoanis" ziehen viele Menschen in ihre Heimat Gasen. Hier, inmitten von Heuwiesen und steilen Weiden, gibt es den Stoakogler Heimatwanderweg und das "Stoanineum", eine Schule für Harmonikaspieler.

Es ist noch keine 60 Jahre her, da war das Rauchstubenhaus in Edelschachen bei Anger noch bewohnt und wurde wie vor hundert Jahren bewirtschaftet. Heute ist es ein Freilichtmuseum, auf Vorbestellung wird für die Besucher am offenen Feuer der Häfennigl zubereitet – anno dazumal das tägliche Essen der Bauersleute.

Besuchen Sie unbedingt den Almenlandimker: Führungen durch die Imkerei, Fakelwanderungen und Köstlichkeiten aus Honig und Bienenwachs kennenlernen - Karl Kreiner zeigt Ihnen gerne seine Bienen und sein Almenland. Tipp: Machen Sie einen Spaziergang am Passailer Wald- und Bienenlehrpfad, der direkt an der Almenlandimkerei vorbeiführt: schauen, lesen und verkosten Sie, was die fleißigen Tierchen vollbringen!

Noch ein besonderes Ausflugsziel im Almenland: der Öko-Park Hochreiter mit vielen einheimischen Tieren, einem Duftlehrpfad, einem Waldwohnzimmer, einem Kinderwasserspielpark und, und, und …

 

Wohnen beim qualitätsgeprüften Naturpark-Partner

Und was fehlt dann noch zum perfekten Urlaub mit der Familie? Genau: gut essen und trinken bei den Almenland-Wirten und erholsamer Schlaf in den Almenland Naturparkzimmern mit Vollholzmöbeln und Kräuterkissen! Im Naturpark Almenland urlauben Sie in der Ferienwohnung am Bio-Bauernhof, im gediegenen Gasthof oder im 4Sterne-Hotel mit Wellnessbereich - allesamt qualitätsgeprüfte Naturpark-Gastgeber!

Halt, da war doch noch etwas! Ja natürlich: Käse, Honig, Essig und Edelbrände aus der Region, allesamt prämiert!Z.B. von der Essigmanufaktur Schaffer oder der Edelbrennerei Graf. Die nehmen wir mit nach Hause, zur Erinnerung an unseren Urlaub im Naturpark Almenland.


Daten und Fakten 2017

Über den Naturpark Almenland:

  • 2006 gegründet
  • Unsere Kulturlandschaft: größtes zusammenhängendes Niedrig-Almweidegebiet in Europa (464 – 1.720 m Seehöhe)
  • Unser Leitthema: ALMerLEBEN: „Der Natur ihren Platz – für die Menschen den Genuss“
  • Unser Leitprodukt: ALMO und vielfältige Rindfleischspezialitäten
  • Fläche: 253 km²
  • 14.500 EinwohnerInnen
  • 7 Naturpark-Schulen
  • 9 Naturpark-FührerInnen
  • 90 Nächtigungsbetriebe (davon 7 Naturpark- Partnerbetriebe)

Die Kulturlandschaftsbeschreibung Almenland zum Download als pdf

Landkarte Naturpark Almenland
-> Landkarte ansehen

Kontakt

Naturpark Almenland Teichalm-Sommeralm
Fladnitz 100
8163 Fladnitz/Teichalm

Tel.: +43 / 3179 23000-0
Fax: +43 / 3179 23000-20

E-Mail: info@almenland.at
Web: www.almenland.at

-> Zu den Angeboten im Naturpark

-> Direkt zum Naturpark Almenland im Winter

Übersichtskarte
Übersichtskarte Steiermark Naturparke
Veranstaltungskalender
alle Termine anzeigen »
Suchfeld

Social & Sharing
Übersetzen

 

SteirischeNaturparkLogo

 

 

Steiermark-Logo

 

 

 

Oesterreischische-NaturparkLogo

 

 

Logo Naturkundemuseum

 

 

Swarovski Optik

 

 

Natura 2000

 

Naturparke sterreichs

 

Inhalt des Teasers auch HTML